DSC 7739 0761da79
Die Unternehmensgruppe ELSEN zieht ein positives Fazit der transport logistic 2015, welche vom 5. bis 8. Mai in München stattfand.


Das Unternehmen zeigte sich sowohl mit der Anzahl der Besucher am Messestand als auch mit der Resonanz auf die branchen-übergreifenden Transport- und Logistiklösungen von ELSEN zufrieden.
Der Logistikdienstleister erhofft sich zudem neue Wachstumsimpulse für das laufende Geschäftsjahr.
 
Peter Betker, Geschäftsführer der ELSEN GmbH & Co. KG – In-ternationale Spedition, ist trotz des Bahnstreiks und einer dadurch geringeren Besucherzahl mit dem Messeverlauf zufrieden: „Wir haben während der transport logistic sehr viele produktive Gespräche geführt und das Publikum mit unseren Dienstleistungen und unserem Leistungsportfolio überzeugt.“ Vor allem die guten Gespräche mit den Lieferanten der ELSEN Transportsparte beeindruckte Betker.
Das Fachpublikum interessierte sich besonders für die Transport-lösungen von europaweiten Komplett- und Teilladungen, das Outsourcing von Logistikprozessen und die Fach- und Führungskräftebeschaffung. „Als Full-Service-Logistikdienstleister übernehmen wir auf Wunsch auch die gesamten logistischen Tätigkeiten beim Kunden vor Ort. Dazu zählen dann Inhouse-Logistiklösungen und das On-Site-Management“, erklärt Peter Betker.


Im Rahmen der Messe gaben die Berater der ELSEN-Unternehmenstochter CHAINDSON GmbH & Co. KG auf Wunsch auch eine professionelle Einschätzung der Frachtkosten. Mittels der Beantwortung einer einfachen Fragenabfolge zu Transportkosten, Ausschreibungsfrequenz und Anzahl der Transportdienstleister erhielten die Besucher am Messestand bereits eine vorläufige Handlungsempfehlung.

 „Die transport logistic gilt in der Branche ja auch immer als Fingerzeig für die weitere Geschäftsentwicklung. Das Feedback der Besucher und potenzielle Neukundenkontakte lassen uns optimistisch auf die kommenden Monate blicken“, betont Peter Betker.